Aktuelles: Eintrag BECK bei facebook BECK auf google+

Ausgezeichnet

BECK-Bus Fahrer für unfallfreies fahren

Zwei Busfahrer des Omnibusunternehmens BECK GmbH Omnibusverkehr wurden in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Stuttgart, für fünf Jahre sicheres und unfallfreies Fahren ausgezeichnet.


Im Rahmen der Jahrestagung des Verbands Baden-Württembergischer Omnibusunternehmen (WBO) in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle wurden am vergangenen Donnerstag insgesamt knapp 300 Busfahrerinnen und Busfahrer für ihr sicheres und
 

unfallfreies Fahren ausgezeichnet. Mit dabei auch zwei Fahrer des Busunternehmens BECK GmbH Omnibusverkehr aus Schwenningen.

Lob und Anerkennung gab es für fünf Jahre unfallfreies Fahren und für vorbildliches Verhalten gegenüber Kunden und Fahrgästen. Seit nunmehr 24 Jahren sind fast 9.000 dieser begehrten Auszeichnungen verliehen worden.

 

Schwenningen, 06.12.13

Die 2 ausgezeichneten Busfahrer aus Schwenningen freuen sich über die Auszeichnung und sind sichtlich stolz darüber. Herr Wank Randolf, der die Auszeichnung dieses Jahr zum ersten Mal erhalten hat und Herr Maier Manfred sogar schon zum zweiten Mal erhalten hat: „Ich bin sehr stolz auf die Auszeichnung! Jetzt habe ich die Anerkennung dafür, dass ich schon seit vielen Jahren ohne Unfall in Schwenningen meinen Bus fahre! Das ist nämlich gar nicht so einfach, heutzutage. Die Straßen werden immer voller und der Zustand an manchen Stellen lässt leider zu wünschen übrig. Trotzdem können sich meine Fahrgäste auf mich verlassen“.


Geschäftsführer BECK GmbH Omnibusverkehr, Herr Thomas Beck: „Unsere Fahrer haben jahrelange Erfahrung am Steuer und im Umgang mit unseren Fahrgästen. Auf das große Vertrauen, dass uns unsere Kunden entgegen bringen, sind wir zu recht sehr stolz. Und wir arbeiten daran, dass es so bleibt und noch besser wird!“


Die Verantwortung, die der Beruf des Busfahrers mit sich bringt, ist nicht zu unterschätzen: Die Fahrer sind für die Fahrgäste erster Ansprechpartner und so das „Aushängeschild“ des jeweiligen Busunternehmens. Die Sicherheit der Fahrgäste hat für Busfahrerinnen und Busfahrer, wie auch für die Busunternehmen, höchste Priorität. Gleichzeitig müssen trotz immer höheren Verkehrsaufkommens die Fahrpläne eingehalten werden. Hohe Sicherheitsstandards der Busse und eine umfassende Aus- und Weiterbildung der Fahrerinnen und Fahrer zeigen ihre Wirkung. Nicht durch Zufall ist der Bus das sicherste Straßenverkehrsmittel, wie auch zuletzt der Bericht des Statistischen Bundesamts für 2012 zeigte.

 

Medien-Info als pdf
 

© Beck GmbH Omnibusverkehr 2010